Nationaler Aktionsplan für seltene Erkrankungen

zurück zur Übersicht

Nationaler Aktionsplan für seltene Erkrankungen

Anlässlich des Tages der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2015 präsentierte das BMG den "Nationalen Aktionsplan für seltene Erkrankungen".

 

Er soll Betroffenen eine bessere Versorgung ermöglichen. Gleichzeitig werden Defizite im Bewusstsein und im Wissen über seltene Erkrankungen in der Medizin, bei nichtärztlichen Gesundheitsberufen und in der Öffentlichkeit beseitigt.

 


Ziel dieser Veranstaltung, die in Kooperation vom Gesundheitsministerium, Nationale Koordinationsstelle für seltene Erkrankungen (NKSE) der Gesundheit Österreich GmbH und Pro Rare Austria, Allianz für seltene Erkrankungen realisiert wurde, ist die Präsentation des Nationalen Aktionsplans für seltene Erkrankungen sowie die Diskussion der Umsetzung seiner Maßnahmen.