Arzneimittelentwicklung

zurück zur Übersicht

Arzneimittelentwicklung

Die Entwicklung eines Medikaments beginnt immer im Labor und es dauert durchschnittlich zehn Jahre, bis es eingesetzt werden kann. Dazwischen liegen unzählige Testreihen, Versuche an Tieren und Menschen, und Studienphasen mit genauen und strengen internationalen Spielregeln.

Auch wenn ein Medikament dann am Markt ist, wird es weiterhin auf extrem seltene und daher noch unentdeckte Nebenwirkungen mittels standardisiertem Rückmeldesystem bei den zentralen Zulassungsbehörden beobachtet und evaluiert.

vielgesundheit.at hat Univ. Prof. Dr. Michael Freissmuth (Leiter des Instituts für Pharmakologie an der Medizinischen Universität Wien), Univ. Prof. Dr. Brigitte Blöchl-Daum (stv. Leiterin der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie Wien) und Dr. Stefan Kubicek (CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin, Wien) zur Entwicklung eines Arzneimittels von der Grundlagenforschung bis zu klinischen Studien befragt.